Hilfsnavigation

Volltextsuche
| Seite übersetzen
Blick auf das Niedersächsische Internatsgymnasium
Seiteninhalt

Heiraten in Bad Harzburg

Anmeldung der Eheschließung: 

Das für Sie zuständige Wohnsitzstandesamt nimmt Ihre Anmeldung entgegen. Sie benötigen dafür möglicherweise Unterlagen von anderen Behörden, bitte planen Sie ein, dass dies etwas Zeit in Anspruch nehmen kann.

Die Anmeldung zur Eheschließung kann frühestens sechs Monate vor dem geplanten Termin erfolgen. Wir informieren Sie gerne darüber, welche Unterlagen vorliegen müssen. Bei Vorlage dieser sollte ein Termin für ein persönliches Gespräch mit der Standesbeamtin vereinbart werden, um alle Details der Eheschließung vor dem Hochzeitstermin zu klären. Die unterschriebene Anmeldung ist sechs Monate gültig und Sie können in diesem halben Jahr heiraten. 

Grundsätzlich sind folgende aktuelle Unterlagen vorzulegen, 

  • Beglaubigte Abschrift aus dem Geburtsregister
  • Erweiterte Meldebescheinigung
  • Personalausweis oder Reisepass
  • Bei Eheschließenden, die bereits verheiratet waren:
    Eheurkunde mit Auflösungsvermerk 

In Einzelfällen können auch weitere Dokumente erforderlich sein. Dies klärt sich am leichtesten im persönlichen Gespräch. 

Trauzeugen müssen bei der Eheschließung nicht anwesend sein; auf Wunsch können Sie jedoch ein bis zwei Trauzeugen benennen. Diese müssen volljährig sein und einen gültigen Ausweis oder Pass vorlegen und über ausreichende Deutschkenntnisse verfügen. 

Die Gebühren, die bei der Anmeldung zur Eheschließung zu entrichten sind, belaufen sich auf ca. 100,00 bis 280,00 Euro und variieren je nach der Anzahl der gewünschten Urkunden und der Auswahl des Stammbuches.

Wo wollen Sie heiraten?

Im Trauzimmer des Rathauses der Stadt Bad Harzburg 

Das geschmackvoll eingerichtete Trauzimmer im Erdgeschoss des Rathauses bietet bis zu 30 Gästen Platz. Mit dem Rathausfoyer, dem überdachten Bereich vor der Rathaustür sowie dem Rathausvorplatz bieten sich gleich mehrere Orte für einen anschließenden Sektempfang an.

Großes Bild anzeigen
Trauzimmer im Rathaus
  
Großes Bild anzeigen
Trauzimmer im Rathaus
     

Trauung im herzoglichen Schloss zu Bündheim 

Ein besonders romantisches und repräsentatives Ambiente für die Eheschließung bietet das Bündheimer Schloss. Das Bündheimer Schloss wird erstmals 1251 urkundlich erwähnt und diente in seiner langen Geschichte u. a. dem Braunschweiger Landesfürsten als Quartier. Nach vielen Um- und Anbauten wurde es 1977 von der Stadt Bad Harzburg gekauft und aufwendig restauriert. Heute steht es für festliche Gelegenheiten zur Verfügung. 

Hier gibt es die Möglichkeit, mit bis zu 30 Personen die Trauung im feierlich hergerichteten Foyer zu erleben. Für größere Hochzeitsgesellschaften steht der Saal zur Verfügung.  

Die zusätzlich anfallenden Gebühren betragen für das Foyer 100,00 Euro und für den Saal 150,00 Euro. 

Der Saal kann auch für die anschließende Hochzeitsfeier gemietet werden. Dort könnenca. 160 Personen Platz finden (siehe http://www.veranstaltungslokationen.de/buendheimer_schloss.php ).

Großes Bild anzeigen
Bündheimer Schloss, Außenansicht
  
Großes Bild anzeigen
Bündheimer Schloss, Foyer

  
Großes Bild anzeigen
Bündheimer Schloss, Saal
  
Großes Bild anzeigen
Bündheimer Schloss, Saal

Heiraten in der Burgberg-Seilbahn
In den „7. Himmel“ schweben 

Die bekannte Bergbahn zum 485 m hohen Burgberg dient als Trauzimmer ganz besonderer Art. Die Gondel, in der sich die Brautleute zwischen Himmel und Erde das „Ja-Wort“ geben, wird für diesen besonderen Anlass festlich geschmückt. 

In der Gondel finden neben dem Brautpaar bis zu sechs weitere Personen Platz. Die übrigen Hochzeitsgäste (maximal 18 Personen) können von einer zweiten Gondel aus, die auf gleicher Höhe mit der Kabine der Brautleute gestoppt wird, die Trauung über Lautsprecher verfolgen. Auf dem Burgberg selbst ist ein Raum hergerichtet, in dem anschließend der Heiratseintrag verlesen und der Ringwechsel vorgenommen werden kann. 

Ihr ganz persönliches „Liebesschloss“ können die Brautleute zudem an einer Kette in der Nähe der Canossasäule anbringen. 

Die zusätzlich anfallenden Gebühren betragen für eine Gondel 100,00 Euro und für zwei Gondeln 150,00 Euro. 

Hinweis: Bei starkem Wind kann in der Gondel keine Trauung stattfinden. Die Trauung er­folgt dann nach Wunsch und Verfügbarkeit im Trauzimmer des Rathauses, im Bündheimer Schloss oder in der Wandelhalle.

Großes Bild anzeigen
Burgberg-Seilbahn
  
Großes Bild anzeigen
Burgberg-Seilbahn

Heiraten in der Wandelhalle
Klassisch-elegantes Kurort-Flair 

Einen vornehmen und eleganten Rahmen für Ihre Trauung stellt die Wandelhalle als Teil des Kurortensembles im Badepark der Stadt dar. Gemeinsam mit der Trinkhalle und dem ehemaligen Badehaus, das jetzt eine Kurklinik und die Spielbank beherbergt, liegt sie zentral im Herzen der Kurstadt. 

Die liebevoll restaurierte Wandelhalle bietet bis zu 60 Personen Platz und ist variabel für verschiedene Gruppengrößen einzurichten. 

Einen kleinen Sektempfang können Sie im Gebäude selbst anbieten, bei schönem Wetter auch unmittelbar vor dem Gebäude im Schatten der majestätischen Kastanien, un­ter denen vor Ihnen auch schon gekrönte Häupter und Prominenz aus der ganzen Welt den Glanz des Kurortes genossen haben. 

Die zusätzlich anfallenden Gebühren betragen für die Nutzung der Wandelhalle 100,00 Euro bei Gesellschaften bis 30 Personen, darüber hinaus 150,00 €. 

Die Wandelhalle kann anschließen auch für die Hochzeitsfeier gemietet werden (siehe http://www.veranstaltungslokationen.de/wandelhalle.php )

Großes Bild anzeigen
Wandelhalle, Außenansicht
  
Großes Bild anzeigen
Wandelhalle, Saal

Heiraten auf dem Baumwipfelpfad
im Kalten Tal von Bad Harzburg 

Auf dem im Mai 2015 eröffneten Baumwipfelpfad ist Ihre Trauung in luftiger Höhe und freier Natur möglich. In der Geologiestation des Baumwipfelpfades haben bis zu 30 Personen Platz. Eheschließungen dort sind nur in den Monaten Mai bis September möglich. Termine sind im Standesamt zu erfragen.

Großes Bild anzeigen
Baumwipfelpfad
  
Großes Bild anzeigen
Baumwipfelpfad
  

Zusätzlich zu den Gebühren des Standesamtes fallen weitere Kosten an.

Ansprechpartner für die Durchführung der Trauungszeremonie auf dem Baumwipfelpfad ist Frau Ronkainen, (Harz Venture GmbH) Tel. 05583 932082.
Weitere Informationen unter: www.baumwipfelpfad-harz.de/ihre-besondere-location.html

Ein Sektempfang nach der Trauung ist für Ihre Gesellschaft an allen Orten möglich.

Wann können Sie heiraten?

Die Eheschließung kann Montag bis Freitag immer während der üblichen Dienstzeiten des Standesamtes stattfinden. 

Im Jahr 2017 bieten wir folgende Termine an Samstagen an:

4.März, 8.April, 20.Mai, 10.Juni, 08.Juli, 12.August, 30.September, 14.Oktober, 16.Dezember

Unter http://www.veranstaltungslokationen.de finden Sie noch weitere Lokalitäten, in denen Sie Ihre Feierlichkeiten durchführen können

Kontakt

Frau Mantek »
Standesamt
Telefon: 05322 74-316
Frau Landwehr »
Standesamt
Telefon: 05322 74-317
Frau Henniger »
Standesamt
Telefon: 05322 74-315
Standesamt »
Fax: 05322 74-278
E-Mail oder Kontaktformular