Hilfsnavigation

Volltextsuche
Zum Aktivieren des Google-Übersetzers bitte klicken. Wir möchten darauf hinweisen, dass nach der Aktivierung Daten an Google übermittelt werden.
Mehr Informationen zum Datenschutz
Kreuzung Säperstelle
Seiteninhalt
07.05.2019

Briefwahlantrag

Der Wahltag für die Europawahl und die Bürgermeisterwahl ist auf den 26. Mai 2019 festgesetzt worden.
Wer an diesem Tag nicht die Möglichkeit hat, ins Wahllokal zu gehen, kann sich der Briefwahl bedienen.

Sie haben die Möglichkeit, Ihre Briefwahlunterlagen online zu beantragen. [Bitte klicken Sie auf Briefwahlunterlagen .]

Wenn Sie die Briefwahlunterlagen nicht persönlich abholen, sondern eine Person zur Abholung bevollmächtigen möchten, benötigt diese eine Vollmacht . [Bitte klicken Sie auf Vollmacht ]

Wer kann Briefwahlunterlagen beantragen?
Briefwahlunterlagen können Sie beantragen, wenn Sie in die Wählerverzeichnisse der Stadt Bad Harzburg eingetragen sind.

Wie beantragen Sie Ihre Briefwahlunterlagen?
Anträge für die Ausstellung von Briefwahlunterlagen können ab sofort gestellt werden.

Sie können Ihre Briefwahlunterlagen formlos (persönlich beim Wahlamt, schriftlich, per EMail oder im Internet) beantragen. Eine telefonische Beantragung ist unzulässig.

Als Antrag geben Sie Ihre ausgefüllten und unterschriebenen Wahlbenachrichtigungen im Wahlbüro ab bzw. senden Sie diese in einem frankierten Umschlag an das Wahlamt. Nicht frankierte bzw. nicht ausreichend frankierte Umschläge werden nicht berücksichtigt. (Postgebühren! Standardbrief: 0,70 €)

Sie haben außerdem folgende Möglichkeiten, Ihren Antrag bei der Stadt Bad Harzburg zu stellen:

  1. Fax: 05322/74-333   (bitte den Antrag unterschreiben!!!!)
  2. Internet: Sie haben die Möglichkeit, Ihre Briefwahlunterlagen online zu beantragen.

Folgende Angaben muss der Antrag enthalten

  • Name, Vorname
  • Geburtsdatum
  • Straße, Ort
  • persönliche Unterschrift (bei schriftlicher Beantragung)
  • Anschrift, an die die Biefwahlunterlagen verschickt werden sollen (Ausland auch möglich)

Vom 3. Mai 2019 bis 24.Mai 2019 können die Briefwahlunterlagen auch persönlich im Wahlbüro im Rathaus (Ratssaal) beantragt werden. Sie können dort auch gleich vor Ort wählen.

Im Krankheitsfall können die Briefwahlunterlagen sogar noch bis zum 26. Mai 2019, 15:00 Uhr, durch eine andere Person abgeholt werden. Hierzu muss zum unterschriebenen Antrag eine formlose schriftliche Vollmacht vorgelegt werden.

Der Wahlberechtigte trägt selbst das Risiko, dass die Unterlagen rechtzeitig bis zum Wahltag (26. Mai 2019 , 18:00 Uhr) zur Kreiswahlleitung (Landkreis Goslar, Klubgartenstr. 6-11, 38640 Goslar) für die Europawahl und zur Gemeindewahlleitung (Stadt Bad Harzburg, Forstwiese 5, 38667 Bad Harzburg) für die Bürgermeisterwahl zurück gesandt werden.

Bitte geben Sie Ihren Wahlbrief rechtzeitig auf. Ggf. kann der Versand mit Luftpost (aus dem Ausland) erforderlich sein.

Verlorene Wahlscheine, die mit Briefwahlunterlagen ausgegeben worden sind, werden nicht ersetzt.

Versichert eine wahlberechtigte Person glaubhaft, dass ihr der beantragte Wahlschein nicht zugegangen ist, kann ihr bis zum 25. Mai 2019 12:00 Uhr ein neuer Wahlschein erteilt werden. Eine Rufbereitschaft ist unter der Tel.-Nr. 05322 74102 eingerichtet.

Erreichbarkeit des Wahlbüros:

Frau Abresche
Forstwiese 5
38667 Bad Harzburg
Karte anzeigen

Telefon: 05322 74-300
Fax: 05322 74-333
E-Mail schreiben
Kontaktformular
Adresse exportieren

Montag - Freitag: 9:00 - 12:00 Uhr
Donnerstag: 14:00 - 17:00 Uhr
Freitag, 24.05.2019: 9:00 - 13:00 Uhr
Freitag, 24.05.2019: 15:00 - 18:00 Uhr (nur Europawahl)