Hilfsnavigation

Volltextsuche
| Seite übersetzen
Blick auf das Niedersächsische Internatsgymnasium
Seiteninhalt

Szklarska Poreba (Schreiberhau)

Die Visitenkarte einer Ortschaft

Szklarska Poreba liegt in den westlichen Sudeten. Es ist eine Stadt, wunderschön im Tal des Flußes Kamienna und seiner Zuflüsse gelegen, im Süden anhängend der Karkonosze mit einer Höhe von 1362 m ü.M. bei der Stadt Szrenica, im Norden auf den Hängen der Izerskie Berge, mit dem Wysoki Kamie D. (1058 m ü.M.) und Czarna Góra (985 m ü.M.), im Osten grenzt die Erhebung des Vorgebirges der Karkonosze die Stadt vom Jeleniogórska Bergkessel ab.

Von fünfundzwanzig Städten der Wojewodschaft Jelenia Góra, außer der Stadt Jelenia Góra selbst, belegt Szklarska Poreba, bei einer relativ niedrigen Anzahl von festen Anwohnern, die größte Fläche.

Sie hat eine Fläche von 75,7 km².

Es gibt in Polen nicht viele Gebiete, die für die Erholung so gut geschaffen sind, wie Szklarska Poreba.

Ruhe, eine ständig wechselnde Landschaft, verbunden mit dem Rauschen von kristallklaren Bächen und Wasserfällen, die umgeben von Granitfelsen sind.

Dies sind Elemente, die sich sehr beruhigend auf die Natur des Menschen auswirken.

Szklarska Poreba ist das größte Wintersportzentrum in den Sudeten, mit einer hervorragenden Ski-Infrastruktur.

Der wichtigste Vorteil, als Wintersportzentrum, ist die langanhaltende Schneedecke. Durchschnittlich 110 Tage im Jahr.

Zahlreiche Skilifte, eine Seilbahn auf den Szrenica Berg, SKI ARENA Szrenica Skipisten ( über 20 km, davon ca. 9 km mit künstlichen Beschneiungsmöglichkeiten und einer beleuchteten Piste "Puchatek"), mit unterschiedlichen Schwierigkeitsgraden warten auf die Liebhaber des Skifahrens.

Szklarska Poreba ist auch ein ausgezeichneter Ausgangspunkt für Ausflüge zu den nahgelegenen Erholungsorten der tschechischen Karkonosze, in Verbindung mit einigen Grenzübergängen sowohl zu Fuß als auch mit Pkw. Bis hin zum goldenen Prag.

Szklarska Poreba ist auch eines der wichtigsten Langlaufzentren im Lande. Die dicke Schneedecke hält sich bis zum Spätfrühling.

Die Laufstrecken, mit einer Gesamtlänge von 100 km, dienen im Sommer den immer zahlreicher werdenden Mountainbikern.

Szklarska Poreba bietet außem noch die Möglichkeit zu Klettern, zu Reiten sowie Mineralien zu sammeln.

Szklarska Poreba ist eine bekannte und populäre Touristenstadt in Polen, die auch sehr gerne von ausländischen Touristen besucht wird.

Um den Aufenthalt noch attraktiver zu gestalten, bietet die Stadt immer wieder neue Erholungsangebote an, darunter auch die sich großer Popularität erfreuende "aktiv Erholung".

Die Reichhaltigkeit der Mineralien und Steine hat zur Folge, daß eine immer größer werdende Zahl von "Schatzsuchern" anrückt.

Für die Amateure hat man eine spezielle Auswahl von Wanderungen organisiert.

Im Sommer versammeln sich in Szklarska Poreba Goldgräber zu den polnischen Meisterschaften im Goldwaschen.

Szklarska Poreba ist die größte Klimastation von Niederschlesien, bekannt und geschätzt seit Mitte des XIX Jahrhunderts.

Die klimatischen Bedingungen, die hier herrschen, sind mit Werten von Ortschaften in den Alpen vergleichbar, die auf einer Höhe on über 1200 m ü.M. liegen und sind deutlich härter als es der Höhe der Karkonosze entsprechen würde.

Sehr charakeristich für die Karkonosze in der Winterzeit sind Niederschläge in Form von Harschschnee und Rauhreif, die die Gebäude, Bäume und sogar Grashalme mit eisigen Nadeln bedecken.

Weiterhin charakterisiert sich das Klima durch eine große Sonnenbestrahlung, niedrige Luftfeuchtigkeit sowie verhältnismäßig schwache Winde.

Ein Klima, das die Heilung der oberen Atemwege und eine völlige Regeneration der Kräfte fördert.

Garten des Berggeistes

Am Haus von Carl und Gerhart Hauptmann in Szklarska Poręba [Schreiberhau]

Hauptmann-Park

Park, der vor mehr als 100 Jahren von zwei hervorragenden Schriftstellern, Brüdern – Carl und Gerhart Hauptmann gegründet wurde, war sowohl ein Haus für Familie als auch Platz, an dem die beiden Brüder ihre Werke geschaffen haben. Gerhart Hauptmann (1862-1946) – Vater des deutschen naturalistischen Dramas, der im Jahre 1912 mit dem Nobelpreis für Literatur für Gesamtbild des Schaffens ausgezeichnet wurde, hat in Szklarska Poręba seine größten Werke geschaffen: „Die Weber“, „Der Biberpelz“, „Fuhrmann Henschel“, „Hanneles Himmelfahrt“ oder „Kollege Crampton“. Carl Hauptmann (1858-1921) wurde durch das Werk „Rübezahlbuch“ berühmt, das eine Sammlung von neun Abenteuern des legendären Herrschers von Riesengebirge ist. Weil sich Carl sehr für Natur interessiert hat und Pflänzlinge von Bäumen und Sträuchern eingeführt hat, hat der Park seinen einzigartigen Charakter erhalten und an Vielfalt der Elemente von Pflanzenwelt gewonnen. Bis zum Ende des Zweiten Weltkrieges war der Park eine touristische Attraktion; er wurde in Reiseführern als Sehenswürdigkeit erwähnt. 

„Garten des Berggeistes“

Der historische Park am Haus von Carl und Gerhart Hauptmann in Szklarska Poręba, gründlich umgebaut und bewirtschaftet im Jahre 2011, ist eine der interessantesten Grünanlagen in Hirschberger Tal, sowohl als Natur- als auch Geschichtsdenkmal. Auf dem Gebiet von 4,5 ha wurden mehr als 1 km Bergrouten entworfen, dank denen die Besucher die interessantesten Elemente der Pflanzenwelt im Park besichtigen können. Auf der Routen befinden sich fünf thematische Häuser, jedes Haus hat einen individuellen und einzigartigen Charakter: Hütte des Arbeitsamen Wassermanns – mit Mühlrad und Balkon, aus dem die sogenannte „moczydło“ zu sehen ist; Hütte der Geheimnisse – sie ist in der Böschung verborgen; der Dach aus Gras verschmelzt mit der Umgebung; von der Vorderseite geöffnet, mit Banken und Tischen von innen. Landstraße des Berggeistes – auf 18 Akazienpfählen gestützt. In der Mitte befinden sich Banken und Tische, die in der Nähe des Kamins und des Grills gestellt wurden, hinten ein Wirtschaftsraum; Hütte des Zwerges aus Moos und Farn – mit der Konstruktion aus Holzbrettern und Satteldach mit Nagelgeschwür aus Ästen, mit Gras, Moos und Flechten. Neben der Hütte befindet sich ein „Pilzenzaun“ und „Pilzentisch“ mit „Pilzenhockern“. Hütte der Kräutersammlerin Rzepicha – im Stil des alten Bauernhofs, wo die Wände aus vertikalen Staketen errichtet wurden; sie korrespondieren mit der Umzäunung des Gartens von Kräutersammlerin. Die Holzelemente der kleinen Architektur bilden die Route unter der Bezeichnung „Garten des Berggeistes“; sie passt sehr gut zum ein wenig moosbewachsenen und rauen Charakter des Parks.

Eine zusätzliche Attraktion für die jüngsten Besucher ist der Platz der guten Kondition – es ist ein Spielplatz mit Geräten, die im Stil gemacht wurden, der mit anderen Elementen der kleinen Architektur verbunden ist.

Ein wichtiger Vorteil des Parks sind wunderschöne, breite Aussichten in Richtung des Riesengebirges, das aus Aussichtspergola zu bewundern ist; sie befindet sich auf einem Steinring und ihre Konstruktion besteht aus Pfählen, die nach dem Muster von „szachulec“ gelegt wurden [ähnlich wie beim Fachwerkhaus] – es ist ein charakteristisches Element der hiesigen Architektur. 

Ökologische Erziehung

Auf dem Parkgebiet wird ein Freilichtbiologieunterricht für Kinder und Jugend und für organisierte Gruppen organisiert. Methoden, Form und Inhalt des Unterrichts wurden an das Alter der Teilnehmer angepasst. Der Unterricht im Rahmen der ökologischen Erziehung wird in Umgebung der einzigartigen Elemente der Natur im Park und unter Berücksichtigung der neu entstandenen Gegenstände der Infrastruktur: der Bergrouten, der thematischen Häuser, der Aussichtspergola realisiert. Der Unterricht wird von einem Moderator geführt und findet im Zeitraum vom Mai bis zum Oktober statt. Auf die Teilnehmer des Unterrichts wartet dann der Platz der guten Kondition. Mehr Informationen – auf der Webseite: www.park@szklarskaporeba.pl 

Bemerkung:

  • Nach dem Unterricht ist es möglich, ein gemeinsames Treffen beim Lagerfeuer oder Grill zu organisieren. 

Park am Hause von Carl und Gerhart Hauptmann – Museum des Riesengebirges
Park przy Domu Carla i Gerharta Hauptmannów – Muzeum Karkonoskie 

ul. 11 Listopada 23
58-580 Szklarska Poręba 

Tel. + 48 75 717 26 11

Großes Bild anzeigen
Reifträgerbaude, Szklarska Poreba
Großes Bild anzeigen
Lift zum Reifträger, Szklarska Poreba
Großes Bild anzeigen
BIEG PIASTÓW, Szklarska Poreba
Großes Bild anzeigen
Platz der guten Kondition, Szklarska Poreba
Großes Bild anzeigen
Typischer Holzwegweiser, Szklarska Poreba

Kontakt

Herr Otte »
Servicebüro
Telefon: 05322 74-120
Servicebüro »
Fax: 05322 74-330
E-Mail oder Kontaktformular

Seite übersetzen