Hilfsnavigation

Volltextsuche
| Seite übersetzen
Kindertagesstätten_Kindergärten
Seiteninhalt

Städtischer Kindergarten Harlingerode

Detailansicht der Adresse anzeigen
Telefon: 05322 81131
Telefon: 05322 8789186 (Krippe)
Fax: 05322 8789213
E-Mail schreiben
Kontaktformular
Adresse exportieren

Leitung: Ursula Curs 

Unsere Einrichtung wurde am 1. Oktober 1961 mit zwei Gruppen von je 20 Kindern eröffnet.
Heute betreuen wir in vier Gruppen Kinder im Alter von 3 - 6 Jahren und in der Krippengruppe werden 13 Kinder ab dem 1. Lebensjahr betreut. 

In jeder Gruppe arbeiten zwei pädagogische Fachkräfte. 

Unser Kindergarten ist von 7.00 - 15.00 Uhr geöffnet, es stehen zwei Betreuungszeiten zur Verfügung:
7.30 - 12.30 Uhr und 7.30 - 14.00 Uhr.
Die Zeit von 14.00 - 15.00 Uhr haben wir speziell für die berufstätigen Mütter/Väter eingerichtet. 

Auf Wunsch kann am Frühstück und am Mittagessen teilgenommen werden.

Voraussetzung für unsere Arbeit ist, jedes Kind als eigene Persönlichkeit anzunehmen und ernst zu nehmen. Das heißt Meinungen und Entscheidungen, sowie Verhaltensweisen des Kindes wahrzunehmen und in unsere Arbeit einfließen zu lassen.
Wir wollen unsere Kinder während der Kindergartenzeit in ihrer Entwicklung begleiten und unterstützen. Gemeinsam sollen Werte erarbeitet und individuell gefunden werden, dazu müssen wir ihnen Möglichkeiten zur Selbsterfahrung geben.
Bei den Erfahrungen, die Kinder im Spiel und in der Bewegung machen, handelt es sich um primäre Erfahrungen. Sie werden durch das aktive Tun, die eigene Aktivität, den Einsatz des Körpers und der Sinne, durch das Erproben und Experimentieren gewonnen.
Gemeinsame Aktivitäten bestimmen unser Zusammenleben und den Tagesablauf. Es werden gruppenspezifische Projekte (z. B. Kinder aus aller Welt, Umwelt- und Naturthemen) und übergreifende Angebote (z. B. gemeinsame Ausflüge) durchgeführt.
Bei verschiedenen Veranstaltungen haben die Eltern die Möglichkeit mitzuwirken (z. B. Sommerfest, Laternenumzug usw.).
Die Zusammenarbeit mit den Eltern hat bei uns einen hohen Stellenwert, da nur gemeinsam unsere Arbeit zum Wohle der Kinder gestaltet werden kann

Orientierungsplan für Bildung und
Erziehung im Elementarbereich

Wir arbeiten in unserer Einrichtung angelehnt an den Orientierungsplan für Bildung und Erziehung im Elementarbereich.
Wir geben den Kindern Raum und Zeit für selbstständiges Handeln. Sie sollen aus eigenem Antrieb die Welt entdecken und erforschen.
Das Spiel ist für die Kinder dabei die wichtigste Möglichkeit zu lernen.
In unserer Kindertagesstätte können die Kinder Erfahrungen sammeln, die sie heute in ihrem näheren Umfeld, so nicht mehr lernen können.
Die Kinder lernen bei uns demokratisches Verhalten und soziales Miteinander. Dadurch werden sie zu selbstbewussten und emotional gefestigten Persönlichkeiten.
Wie im Orientierungsplan erwähnt ist die ästhetische Bildung ein wichtiger Bestandteil.
Mit allen Sinnen soll ganzheitliches Lernen gefördert werden, wie z.B. kreatives Gestalten, Musik, Theater spielen.
Eine gute Zusammenarbeit zwischen Kindertagesstätte und Grundschule ist ein wichtiger Bestandteil des Orientierungsplans. Die ganzheitliche Bildungsarbeit erleichtert den Kindern den Eintritt in die Schule.

Integration

Gemeinsame Bildung und Erziehung aller Kinder 

Die Integrationsgruppe in der Kindertagesstätte 

In unserer Kindertagesstätte ist die Eichhörnchengruppe seit August 2013 eine Integrationsgruppe. 

Unter Integration verstehen wir das Zusammenleben aller Kinder, ohne Ansehen von Geschlecht, Nationalität oder irgendwelcher stigmatisierender Leistungsprinzipien oder aus der Norm fallender Schwierigkeiten und Fähigkeiten.
Alle Kinder werden in ihrer individuellen Persönlichkeit akzeptiert und gefördert. Niemand soll gezwungen sein, seinen Lebensraum zu verlassen.
Grundsätzlich bauen wir, auf den jeweiligen Stärken und Talenten der Kinder auf und fördern sie weiter. 

Integration bedeutet Annehmen und Akzeptieren, aber auch angenommen und akzeptiert werden.
Die Kinder entwickeln Verständnis, Toleranz und die Sensibilität füreinander wird geweckt.
Sie lernen eigene Stärken und Schwächen kennen, die es positiv anzunehmen gilt.

Großes Bild anzeigen
Therapie auf dem Pferd, Kita Harlingerode
  
Großes Bild anzeigen
Aktion am Tisch in der Kita Harlingeorde
  
Großes Bild anzeigen
Therapieraum der Kita Harlingerode

Rahmenbedingungen

In einer Integrationsgruppe können bis zu 4 Kinder, vom dritten Lebensjahr bis zum Schuleintritt,  die besonderen Förderbedarf benötigen aufgenommen werden.
Voraussetzung für die Aufnahme dieser Kinder mit besonderem Förderbedarf ist eine Genehmigung zur Eingliederungshilfe, die vom zuständigen Landkreis erteilt wird.
Zur Feststellung des Förderbedarfs muss das Kind zu einer Untersuchung in das Gesundheitsamt.
Danach wird ein Kostenanerkenntnis vom örtlichen Träger der Sozialhilfe (Landkreis) erteilt, welches dann die Betreuung in der Kindertagesstätte ermöglicht.

Die Gruppenstärke muss auf 18 Kinder reduziert werden und wird von 3 sozialpädagogischen Fachkräften betreut.
Eine Erzieherin muss zusätzlich eine heilpädagogische Ausbildung haben.

Ihre Aufgabe besteht in der

  • Koordination und Durchführung von  Förderangeboten wie z. B.: 

- Förderung der Selbständigkeit der emotionalen, körperlichen und geistigen Entwicklung
- der Konzentration und Ausdauer
- des Sozialverhaltens
- der Grob- und Feinmotorik

  • entwicklungsdiagnostischen Förderplanung
  • entwicklungserfassenden Dokumentationen
  • Erstellung von Entwicklungsberichten
  • Einzelarbeit oder mit der Kleingruppe
  • Auseinandersetzung und Arbeit mit der   ganzen Gruppe
  • Umsetzung eigener fachlicher Kompetenz über verschiedene Behandlungsmethoden
    und dem Einsatz heilpädagogischen Materials.
  • Zusammenarbeit
    - im Team
    - mit den Eltern (Beratung, Entwicklungsgespräche)
    - mit Therapeuten
    - mit Institutionen (Gesundheitsamt,
    - Schulen, Sozialpädiatrischem Zentrum)           

Unsere Krippe

Im Sommer 2009 eröffnete die Stadt Bad Harzburg in der Kindertagesstätte Harlingerode nach vorgegebenen Richtlinien eine Kinderkrippe. Die Krippe bietet Platz für 13 Kinder im Alter von 1 – 3 Jahren. 

Die Kinder werden von zwei Erzieherinnen mit zusätzlicher Krippenausbildung betreut.
Unsere Räumlichkeiten bieten den Krippenkindern viel Platz zum Spielen, Toben, Kuscheln, Lernen und Wachsen.
Das Außengelände, welches vom anderen Kindergartengelände speziell für die Krippenkinder - altersgerecht - abgetrennt ist, lädt zum Entdecken in der Natur, Bewegen mit den Bobbycars, Buddeln im Sand und vieles mehr ein.
Es bietet den Kleinsten die Möglichkeit sich optimal entwickeln zu können.
Die uns von ihnen anvertrauten Kinder sollen sich in unserer Einrichtung geborgen und wohlfühlen. Ebenso verstehen wir unsere Aufgabe darin, die uns anvertrauten Kinder in ihren wichtigen Lebensabschnitten mit ihnen liebe Eltern, zu begleiten, zu unterstützen und zu fördern.

Großes Bild anzeigen
Unsere Kleinsten im Bewegungsraum, Kita Harlingerode
  
Großes Bild anzeigen
Unsere Kleinsten finden sich im Spiegel wieder, Kita Harlingerode
  
Großes Bild anzeigen
Backaktion von unseren Kleinsten, Kita Harlingerode

Projekte

Projekte sind lebendige, aktive, lustvolle und spannende Erlebnisse die Kinder und Erzieher /innen gleichsam begeistern.
Sie entstehen aus den Bedürfnissen, Fragen und Alltagssituationen der Kinder. Sie sind nicht festgelegt auf eine bestimmte Dauer, sondern richten sich nach den Interessen der Kinder. Es ist die Aufgabe der pädagogischen Fachkraft, den Kindern ein Thema altersgemäß und mit allen Sinnen nahe zubringen. 

Ein Schwerpunkt unserer Arbeit  ist die Projektarbeit mit den Schulanfängerkindern. Für die zukünftigen Schulanfänger stehen im letzten Kindergartenjahr gruppenübergreifend viele unterschiedliche Projektthemen (z.B. Gruppenfindung, Experimente, Englisch, Theater und vieles mehr)zur Auswahl.
Bei dieser Projektarbeit orientieren wir uns an den Bedürfnissen der Kinder auf die gesamte Vorbereitung auf die Schule. Wir arbeiten eng mit der Grundschule Harlingerode zusammen, gemeinsamen verbindet uns ein Kooperationsvertrag. Hier ist vor allem die Zusammenarbeit im sogenannten "Brückenjahr" (ein Jahr vor Schuleintritt) geregelt.

Unsere Räumlichkeiten

Großes Bild anzeigen
Städtische Kindertagesstätte Harlingerode
   
Großes Bild anzeigen
Bauen in der Eichhörnchengruppe, Kita Harlingerode
  
Großes Bild anzeigen
Frühstücken in der Mäusegruppe, Kita Harlingerode

In unserer Kindertagesstätte haben wir 4 große Gruppenräume.

Die erste Gruppe (Delphinengruppe) hat 25 Kinder im Alter von 3 – 6 Jahren. 

Die zweite Gruppe (Eichhörnchengruppe) ist eine Gruppe mit 18 Kindern, dieseGruppe ist eine Integrationsgruppe. 

Die dritte Gruppe (Pandagruppe) ist eine Kleingruppe (10 Kinder), die jederzeit bei Bedarf aufgestockt werden könnte. 

Weiterhin haben wir eine Krippe (Mäusegruppe).

Bis zu 13 Kinder ab dem ersten Lebensjahr haben hier die Möglichkeit, in unserer Kindertagesstätte aufgenommen zu werden. Neben dem Gruppenraum befindet sich ein Schlafraum, den die Krippenkinder bis zum Mittagessen auch zum aktiven Spielen nutzen können.
Nach dem  Mittag wird er umfunktioniert und als Schlafraum für die Krippenkinder genutzt. 

Zu jeder Gruppe in unserer Einrichtung gehören eine Garderobe und ein eigener Waschraum.

"Unsere Kinder
werden mit einem
einmaligen Lebensfunken
in diese Welt hineingeboren.
Wir als Eltern und Erzieher
sind
die Hüter dieser Flammen.“
(Dawna Markova)

Kontakt

Frau Rieger »
Abteilung für Schulen, Jugendpflege, Kindertagesstätten und Sport
Telefon: 05322 74-501
Herr Blockhaus »
Abteilung für Schulen, Jugendpflege, Kindertagesstätten und Sport
Telefon: 05322 74-505